Berlin Lifestyle

Ausflugstipp: Naturkundemuseum Berlin

8. Juli 2017

Mein Mann und ich wohnen schon lange Zeit in Berlin. Dennoch haben wir es noch nie ins Berliner Naturkundemuseum geschafft. Das haben wir heute geändert. Gleich nach dem Eingang sieht man die ersten Dinosaurier Skelette. Unweigerlich mussten wir an „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller und Robin Williams denken. 😀
Neben Dinosaurier kann man im Naturkundemuseum eine Nasssammlung von konservierten Tieren sehen und sich über den Kosmos und das Sonnensystem informieren. Auch ganz cool waren die Mineralien. Wir sind langsam durch die Gänge geschlendert und haben die schönsten und buntesten Mineralien im Geiste prämiert. Außerdem gibt es gerade eine Sonderausstellung über Aras. Da ich kein Fan von ausgestopften Tieren bin, waren wir nur kurz bei den Papageien aus Südamerika. Lebend in Brasilien haben sie mir deutlich besser gefallen. 😉 Apropos präparierte Tiere: Im Naturkundemuseum kann man auch Knut, den berühmten Eisbären, und Bao Bao, Berlins letzten Panda, besuchen. Das Museum ist übrigens ein super Tipp für Regenwetter! Davon haben wir ja derzeit genug… 😉

Was: Naturkundemuseum Berlin
Wo: Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Öffnungszeiten: Montags: geschlossen; Dienstag – Freitag: 9.30 – 18.00 Uhr; Wochenende: 10.00 – 18.00 Uhr
Preise: 8,00 € (5,00 € ermäßigt)
Internetseite: https://www.naturkundemuseum.berlin/

Tristan im Naturkundemuseum Berlin

Tristan

 

Knut im Naturkundemuseum Berlin

Knut

 

Bao Bao im Naturkundemuseum Berlin

Bao Bao

 

Nasssammlung im Naturkundemuseum Berlin

Nasssammlung im Naturkundemuseum Berlin

 

Naturkundemuseum Berlin von außen

Naturkundemuseum Berlin von außen

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Antworten Eva 10. Juli 2017

    Oh, das ist ne wirklich gute Idee für Regenwetter, Uta! 🙂 LG & bis später! Eva

  • Antworten Mario 10. Juli 2017

    Ich war in NYC im Naturkundemuseum. DAS war cool.

  • Antworten Jens 10. Juli 2017

    Tristan ist cool!!! Da kann Knut einpacken 😀

  • Schreibe einen Kommentar