Lifestyle

Die Aufgaben einer Trauzeugin

20. Juli 2016
Brautstrauß

Vor kurzem hat mich meine beste Freundin gefragt, ob ich ihre Trauzeugin werden möchte. Ich habe mich riesig darüber gefreut, keine Sekunde nachgedacht und sofort „ja“ gesagt! Was für eine Ehre! Was mir in dem Moment jedoch nicht klar war, sind die ganzen Aufgaben, die jetzt auf mich zukommen. 😉 Nach einer kleinen Internetrecherche wurde mir ganz schnell bewusst, dass es eben nicht mit der Bezeugung der Trauung auf dem Standesamt getan ist. Aber was tut man nicht alles für einen geliebten Menschen. 🙂 Hier eine kleine Übersicht über die Aufgaben einer Trauzeugin, die ich bisher im Netz gefunden habe:

  • Unterstützung bei der allgemeinen Hochzeitsplanung: Ich werde meiner besten Freundin bei der Auswahl der Location und beim Basteln der Dekoration helfen. Hinsichtlich der Deko lassen wir uns derzeit viel auf Pinterest inspirieren. Damit wir nichts vergessen, haben wir eine gemeinsame Pinnwand, auf der wir alle keativen DIY-Ideen festhalten.

    Um meiner besten Freundin etwas Arbeit abzunehmen, habe ich ihr außerdem angeboten, alle Karten, also die „Save the Date“-Karte, die Einladung, die Tisch- und Menükarten, für sie zu gestalten. Das geht ja heutzutage ganz einfach online, besonders schöne Designvorlagen und Kartenformate habe ich bei FotoPremio unter der Rubrik Hochzeit entdeckt.

  • Kauf des Brautkleids: Zusammen mit ihrer Mutter werden wir ein Brautkleid auswählen. Bereits jetzt hat sie sich einige Zeitschriften gekauft und lässt sich inspirieren. Besonders gut gefallen hat uns bis jetzt dieses Kleid von Kaviar Gauche, wobei das mit ziemlicher Sicherheit unbezahlbar ist. 😉 Aber vielleicht finden wir ja ein ähnliches Kleid.

  • Organisation des Junggesellinnenabschieds: Hier ticken wir Gott sei Dank gleich. Weder sie noch ich haben Interesse, besoffen in peinlichen Outfits durch die Straßen zu ziehen, Typen anzuquatschen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich werde für sie entweder eine Mädels-Party schmeißen oder mich ihrem Wunsch beugen und alle Freundinnen zum Basteln für die Hochzeitsdeko einladen, wobei das für meinen Geschmack etwas zu langweilig ist. Vielleicht lässt sich die Party auch mit dem Basteln kombinieren… ich werde mir auf jeden Fall noch etwas schönes für sie einfallen lassen.

  • Hochzeitsspiele & Überraschungen für das Brautpaar: Das Ausdenken und die Organisation von Spielen und schönen Überraschungen für das Brautpaar gehören ebenfalls zu den Aufgaben einer Trauzeugin. Dazu zählen die klassischen Aufgaben für das Hochzeitspaar wie das Baumstammsägen, aber auch innovative Spiele für den Zeitvertreib am Abend. Falls ihr tolle Ideen habt und witzige Spiele kennt, hinterlasst gerne einen Kommentar!

  • Organisation der Geschenke: Das Aufstellen einer Geschenkeliste gehört wohl ebenfalls zu den Aufgaben einer Trauzeugin (das wusste ich bisher gar nicht). Eine kleine organisatorische Herausforderung wird es, sofern das Hochzeitspaar einen größeren Wunsch hat, für den alle Gäste zusammen etwas erarbeiten müssen. Dieser Punkt erübrigt sich natürlich, sofern das Brautpaar sich ausschließlich Geld zur Hochzeit wünscht.

  • Hochzeitsblog: Auf mehreren Seiten habe ich von den Vorteilen einer Internetseite für die Hochzeit gelesen. Hier könnten Anfahrtsskizzen und Hotelempfehlungen bereitgestellt, die Geschenkeliste (natürlich passwortgeschützt) verwaltet und der Ablauf skizziert und organisiert werden. Nach der Hochzeit könnten auf dem Hochzeitsblog die schönsten Fotos für die Gäste zum Download zur Verfügung gestellt werden.

  • Hochzeitszeitung: Die Hochzeitszeitung wird natürlich nicht nur von der Trauzeugin gestaltet, doch auch hier muss jemand die Organisation in die Hand nehmen.

  • Aufgaben der Trauzeugin am Hochzeitstag: Der Hochzeitstag scheint für eine Trauzeugin ziemlich stressig zu sein. So sollte sie den Auf- und später den Abbau beaufsichtigen und natürlich auch helfen, beim Ankleiden der Braut behilflich sein, die Hochzeitsgäste empfangen und begrüßen, eine Hochzeitsrede halten, ständig darauf achten, dass der Ablaufplan halbwegs eingehalten wird, die Spiele koordinieren und den Tag über moderieren, sich für die Vervollständigung des Gästebuchs verantwortlich fühlen und die Hochzeitsgeschenke entgegen nehmen und sicher verwahren. Puh, das klingt nach viel Arbeit. Nichtsdestotrotz kann ich es kaum erwarten, endlich anzufangen! 🙂

Da ich zum ersten Mal Trauzeugin bin, freue ich mich über jeden Tipp und Hinweis, den ihr mir geben könnt! Was muss man als Trauzeugin noch beachten? Gibt es noch weitere wichtige Aufgaben, um die sich eine Trauzeugin kümmern muss? Kennt ihr witzige Hochzeitsspiele? Ich freue mich über jeden Kommentar. 🙂

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten Denise Mayer 21. Juli 2016

    Ich finde von Gästen und Trauzeugen einstudierte Theaterstücke und Choreographien auf Hochzeiten immer ganz witzig. Einziger Nachteil: man muss viel Zeit investieren, um sie vorher einzustudieren…
    LG, Denise

  • Antworten Sofie 21. Juli 2016

    Danke für den Beitrag! Ich werde auch nächstes Jahr zum ersten Mal Trauzeugin sein und bin auch völlig überfordert mit den ganz Aufgaben 😀

  • Schreibe einen Kommentar