Berlin Lifestyle

Erlebe Deine Stadt 2016

12. Januar 2016

Das letzte Wochenende war für mein Freund und mich ganz besonders. Wir haben in einem Berliner Hotel übernachtet und es uns richtig gutgehen lassen. Doch warum schlafen Berliner in einem Berliner Hotel?

Die Zauberworte lauten „Erlebe Deine Stadt!“ VisitBerlin organisiert einmal im Jahr diese Aktion, bei der Berliner und Brandenburger für kleines Geld in einem Berliner Hotel übernachten können. Inklusive ist die Übernachtung für 2 Personen, ein Abendessen, das Frühstück und, falls vorhanden, die Nutzung des Wellness-Angebots.

Ich habe mich für das Centrovital in Spandau entschieden, da es ein Sport- und Gesundheitshotel ist, das seinen Gästen viele Aktivitäten bietet, zum Beispiel viele Fitness-Geräte, Sportkurse, ein Schwimmbecken, Saunen und sogar ein Eisiglu. Die Übernachtung und eine Aroma-Ganzkörpermassage habe ich meinem Freund zu Weihnachten geschenkt – er hat sich tierisch darüber gefreut. 🙂

Am Samstag haben wir uns am Vormittag auf den Weg nach Spandau, an das andere Ende der Stadt, gemacht. Direkt nach dem Check-in gab es einen leckeren (alkoholfreien!) Willkommensdrink. Nachdem wir uns die Hotelanlage kurz angesehen haben, haben wir erst einmal Spandau zu Fuß erkundet. Wir sind an der Havel Richtung Altstadt spaziert und haben uns dann die Zitadelle Spandau angeschaut. Wir waren auch auf dem Juliusturm, da ist auch das Foto entstanden (im Hintergrund ist das Centrovital zu sehen). Danach sind wir wieder ins Hotel gegangen und dann trennten sich erst einmal unsere Wege. Mein Freund hat sich auf dem Laufband ausgetobt, ich habe ein paar Bahnen im Schwimmbecken gezogen und mich dann im Whirlpool aufgewärmt, während er die Saunen durchprobiert hat. Am Abend sind wir dann in das Hotel-Restaurant gegangen. Das Essen des Restaurants ist auch mein einziger Kritikpunk am Centrovital, da ich nicht verstehen kann, warum ein Gesundheitshotel zu 90% ungesunde Speisen anbietet, zum Beispiel Fertig-Tortellonis in Käsesauce und Kartoffeln ertränkt in Sahne als Gratin. Nachdem wir in der näheren Umgebung keine Kneipe gefunden haben, sind wir zurück in die Hotel-Bar gegangen. Mein Freund bestellte einen klassischen Longisland-Icetea und ich gönnte mir den Haus-Cocktail, der aus Fruchtsäften, Schnaps und gehörig Chili bestand – eine scharfe Kombination. Am nächsten Morgen haben wir entspannt gefrühstückt und danach kümmerte sich eine Masseurin um den Rücken meines Freundes und ich habe zum ersten Mal an einem professionellen Yoga-Kurs teilgenommen. Wir mussten uns ganz schön beeilen, um rechtzeitig um 13 Uhr auszuchecken.

Das „Erlebe Deine Stadt“ Wochenende hat sich wie ein kleiner Urlaub angefühlt. Ich glaube, ich war schon lange nicht mehr so entspannt und erholt nach gerade mal 24 Stunden. 🙂

Habt ihr auch schon mal bei „Erlebe Deine Stadt“ mitgemacht? Gerne könnt ihr eure Erfahrungen im Kommentarfeld hinterlassen.

Habt einen schönen Abend!
LG
Uta

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar