Food

Gazpacho – kalte Suppe für warme Tage

26. Juni 2016
Gazpacho

Es ist warm, die Sonne scheint, der Sommer ist da. 🙂 Wenn die Hitze so richtig drückt, habe ich meist keine Lust auf ein deftiges Essen, sondern eher auf leichte Gerichte wie Salate oder Gemüsepfannen. Auch kalte Suppen sind eine gute Alternative. Meine Lieblingssuppe ist die Gazpacho, eine Suppe aus ungekochtem Gemüse. Die Hauptrolle spielen hierbei die Tomaten. Sie ist super easy herzustellen und gelingt einfach immer. Einziger Nachteil: Sie muss gut durchkühlen, d.h. ein gewisser Vorlauf ist nötig.
Ich habe Gazpacho zum ersten Mal in Südspanien probiert, mich verliebt und gleich nach dem Rezept gefragt. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. 🙂

Das braucht ihr für die Gazpacho:

10-12 Tomaten
2 Paprika (am besten rote oder gelbe)
1 Gurke
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 50 ml Tomatensaft
ca. 5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Und so geht’s:

Zunächst muss das Gemüse gewaschen werden. Dann werden die Tomaten halbiert, der Strunk entfernt und das Fruchtfleisch grob zerkleinert. Gleiches geschieht mit den Paprika. Die Gurke wird geschält, außer bei Bio-Gurken – da kann die Schale gerne dran bleiben, und grob in kleine Stücke zerteilt. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe werden von ihrer Schale befreit und ebenfalls in Stücke geschnitten.
Nun kommen alle Zutaten in den Hochleistungsmixer. Dazu kommt noch etwas Tomatensaft und Olivenöl. Ich lasse den Hochleistungsmixer alle Zutaten circa 3 Minuten zerkleinern und durchmixen. Danach sollte die Suppe schön flüssig und ohne Stücke sein. Solltet ihr keinen Hochleistungsmixer haben, könnt ihr auch einen Pürierstab verwenden. Dann solltet ihr alle Zutaten aber kleiner schneiden, damit das Pürieren leichter klappt. Wenn ihr euch an kleinen Tomatenkernen stört, könnt ihr die Suppe auch noch durch ein sauberes Tuch abseihen.
Nun kommt die Suppe für mindestens 5 Stunden, am besten jedoch über Nacht, in den Kühlschrank. Vor dem Servieren solltet ihr die Gazpacho noch mit Salz & Pfeffer würzen und mit frischen Kräutern, zum Beispiel Kresse, garnieren. Dazu passt gegrilltes Baguette.

¡Que aproveche!

Gazpacho

Gazpacho

Gazpacho

Gazpacho

Gazpacho

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten jenny 27. Juni 2016

    Yuuum, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    http://www.changeable-style.com

  • Antworten Andrea 3. Juli 2016

    Oh sieht das lecker aus!

  • Antworten flowery 10. Juli 2016

    Tolles Rezept, dankeschön 🙂

    Liebe Grüsse

    Flowery

    BEAUTYNATURE

  • Antworten MakeItSweet 11. September 2016

    Die Suppe klingt sehr gut. Und einfach in der Zubereitung!
    LG Saskia

  • Schreibe einen Kommentar