Lifestyle

Mini-Workouts im Alltag

6. Mai 2017
Sport im Alltag: Fahrradweg

Ich begrüße Euch heute mit einem kräftigen „Sport frei!!“ 🙂 Genauso hat bei mir früher jede Sportstunde begonnen. Gott sei Dank ist das heute passé – die Schule ist vorbei, der Sport ist geblieben. Doch nur selten schaffe ich es, mir genügend Zeit unter der Woche für Workouts freizuschaufeln. Daher versuche ich, auch im Alltag kleine sportliche Übungen zu integrieren. Hier kommen meine Top 6:

Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren

Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit und natürlich auch wieder zurück. Das sind zwar nur 10 Minuten pro Strecke, trotzdem kann man sich in der kurzen Zeit auspowern, wenn man zum Beispiel ausgewählte Strecken mit einem hohen Gang so schnell fährt wie es geht.
Früher war ich selbst auf Arbeit noch ganz verschlafen. Seitdem ich Fahrrad zur Arbeit fahre, bin ich morgens viel wacher, fitter und viel besser gelaunt. 🙂

Treppen rennen

Die Treppe anstelle des Fahrstuhls „nehmen“ war gestern! Heute sind Treppen die idealen Workout-Partner. Man kann sie zum Beispiel rennen, zwei Stufen auf einmal nehmen oder rückwärts hochgehen. Besonders abwechslungsreich wird es, wenn man je Stockwerk die Stufen anders nimmt.

Jeder Gang macht schlank

Dieser Spruch ist super alt. Doch an ihm ist etwas dran! Wenn man im Office kurz zur Kollegin rüber geht und keine Mail oder Skype-Nachricht schreibt, wenn man etwas besprechen möchte, ist das zwar nicht direkt Sport. Trotzdem kommt der Kreislauf in Schwung. Abgesehen davon kann man so nach Klärung der Angelegenheit ein kurzes Schwätzchen hinterher schieben. 😉

Sport im Sitzen

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sitze leider seeehr viel im Office. Doch auch im Sitzen kann man kleine sportliche Übungen machen, ohne die Arbeit zu unterbrechen. Das geht ganz einfach: Setzt euch gerade auf euren Stuhl, sodass Rücken zu Oberschenkel und Oberschenkel zu den Schienbeinen einen 90° Winkel bilden. Nun lasst eure Füße ein paar Zentimenter über dem Fußboden schweben. Na, merkt ihr es schon im unteren Bauch und in den Oberschenkeln?

Hula Hoop beim Fernsehen

Bei mir im Wohnzimmer steht mein Hula Hoop Reifen immer griffbereit. Wenn ich abends die 20 Uhr Nachrichten ansehe oder wenn Werbung läuft, schnappe ich mir ab und an meinen Hula Hoop und versuche ihn die kompletten Nachrichten oder Fernsehpausen oben zu halten. Falls ihr nicht auf Hula Hoop steht, könnt ihr die Zeit natürlich auch für Kniebeuge, Crunches, Liegestütze oder was euch auch immer Spaß macht, nutzen.

Der Flamingo

Diesen Tipp habe ich von meiner Schwester bekommen. Beim Zähneputzen hebt sie in der ersten Hälfte immer das eine Bein hoch wie ein Flamingo, in der zweiten Hälfte das andere Bein. Das klingt erst einmal nicht so anstrengend, aber probiert das mal aus! Das ist anstrengender als man denkt.

Und nun zu euch! Wie integriert ihr Sport in euren Alltag?

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar