Lifestyle

Sportliche Vorsätze

17. Januar 2016

Eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich zum neuen Jahr viele Vorsätze vornimmt und versucht alles von Grund auf zu ändern. Mein Hauptvorsatz seit Jahren ist es möglichst viele Dinge zu unternehmen, die mich glücklich machen. Trotzdem hat mich der Blick auf die Waage an Weihnachten fast nach hinten umkippen lassen und ich habe beschlossen, dass ich mich einfach wieder mehr bewegen muss. Nach meinem Studienabschluss und dem Umzug nach Berlin sind nämlich doch einige Kilos dazugekommen, die ich gerne wieder loswerden möchte. Also gehe ich jetzt voll motiviert das Projekt Sport an.

Die richtige Sportart habe ich glaube ich noch nicht gefunden, aber Anfang der Woche habe ich einen Spinning Kurs in einem Fitnessstudio ausprobiert. Das ich erst nach 15 Minuten vom Fahrrad kippe war zwar etwas zuversichtlich – 5 Minuten konnte ich mitmachen, danach war nur noch Fahrrad fahren angesagt, sonst wäre ich vermutlich wirklich einfach runtergefallen – aber ich bin zuversichtlich, dass das in ein paar Wochen schon besser klappt. Mit der Anmeldung warte ich aber trotzdem noch, da ich gerne noch einen zweiten Kurs ausprobieren würde.
Da ich mich aktuell nur bei meinen Eltern wiegen kann (meine Waage hier ist letztens kaputt gegangen, noch bevor ich mich draufstellen konnte…), kann ich erste Erfolge, was die Kilos angeht, vermutlich frühestens bei meinem nächsten Besuch in der Heimat sehen. Um mich in der Zwischenzeit trotzdem etwas anzuspornen, habe ich mal das Maßband gezückt und hoffe, dass ich schon bald ein paar Zentimeter weniger Umfang messen kann.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar