Lifestyle

Zeit sparen am Morgen

20. Januar 2016
Duschkopf

Gerade im Winter braucht die Haut besonders viel Pflege, denn sie ist den ganzen Tag entweder Kälte oder trockener Heizungsluft ausgesetzt. Das kennt man nicht nur aus der Werbung, sondern auch von sich selbst. Bei mir sind es vor allem die Hände, die im Winter aussehen wie von einer 90-jährigen Oma. Abhilfe schaffen diverse Cremes, wobei ich das Eincremen an sich als sehr zeitraubend empfinde. Vor allem Bodylotion ist super nervig. Man cremt sich ein und muss dann eine gefühlte Ewigkeit warten, bis die Lotion eingezogen ist, damit man sich endlich anziehen kann. Bei mir hat es dazu geführt, dass ich Bodylotion einfach nicht mehr verwendet habe.

Seit wenigen Jahren gibt es ein neues Produkt auf dem Markt, das gerade für Faulpelze wie mich wie geschaffen zu sein scheint. Die Sprache ist von Bodylotions, die in der Dusche aufgetragen werden. Die Anwendung ist denkbar einfach: Duschgel nutzen, abduschen, Bodylotion oder Bodymilk eincremen, abduschen, abtrocknen, anziehen, fertig. Ich bin begeistert! Und das ist eigentlich selten der Fall bei „neuen“ Beauty-Produkten, da sich meist mehr an der Verpackung als am Inhalt ändert. Von dieser „in der Dusche“-Reihe gibt es noch ein paar weitere Produkte, zum Beispiel einen Make-up Entferner, den habe ich aber noch nicht probiert. Das werde ich bald nachholen und euch dann davon berichten!

You Might Also Like

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar